Taunus Metal e.V.

We Are Wild Boars Of Steel !
Aktuelle Zeit: 24. Sep 2017, 03:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 405

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Bullet , Striker , Stallion - Frankfurt , Nachtleben , 05.10.2014
#1BeitragVerfasst: 6. Okt 2014, 14:36 
Offline
Taunus Metal Admin
Taunus Metal Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 4032
Barvermögen: 145,96 Points

Bank: 105.010,58 Points
Danke gegeben: 24
Danke bekommen: 58x in 55 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Vorweg ... hier wurde ich für alle Schlechtigkeiten unseres Steinbruch-Besuchs (am Tag zuvor) mehr als entschädigt . :tauHornsUp5:

Irgendwie sass mir der vorherige Abend immer noch in den Knochen und eigentlich hatte ich gar nicht die richtige Lust nach Frankfurt zu pilgern . Da die Tickets aber auf dem heimischen Küchentisch lagen blieb uns wohl keine andere Wahl . Etwas demotiviert ging's also in Richtung Stadtmitte . Was soll ich sagen - den Göttern sei Dank das wir uns überwunden haben , denn der Abend war einfach nur der Burner ! Aber der Reihe nach ...

Bereits das erreichen des Ziels gestaltete sich erfreulich . In einer Minute Laufweg-Entfernung wartete eine freie Parklücke anscheinend nur darauf von uns besetzt zu werden - wunderbar - Punkt 1 positiv abgehakt .

Und weiter : Äusserst locker ging's am Einlass zu - wir waren zwar relativ spät dran , kamen aber praktisch im Durchgehen rein . Kein beschissenes Gefängniskarussell sondern tatsächlich 'ne Tür die man mit einer/m Klinke/Griff öffnen konnte welche/r auch noch ohne grosse Umstände dank ausreichender Beleuchtung gut zu sehen war . Was ein Luxus , dachte ich . Schwups standen wir an der Theke und stolperten schon regelrecht in die Arme der ersten netten Bekannten - Aha ... schoss es mir durch den Schädel , hier bin ich richtig . Nach kurzem Begrüssungs-Smalltalk mit Holg (ABANDONED) und seiner Madame einen Schritt zum Tresen und das obligatorische Pilsgen geordert . Mit 3,00 Euronen für 0,33 l zwar nicht gerade ein Schnäppchen , aaaaaber dafür kalt . Strike ... !!!

Die Flasche noch gar nicht ganz offen ... woooosch ... eine freudige Umarmung von der Seite mit den Worten "geil das Du da bist" . Axl (STALLION) gesellte sich zu mir . Anschliessendes Palaver über die laufende Tour und im Blickfeld die ganze Zeit über einen jungen Musiker , dem man seine Freude am Metal und allem was dazu gehört , und seinen Stolz auf die für ihn erste Tour förmlich aus allen Knopflöchern (moment mal ... er stand doch im Shirt und nicht im Hemd vor mir ?) springen sah . Was eine Freude ...

Und weiter ging's ... pünktlich enterten STALLION die Bühne und legten los wie die Berserker . Jawoll , es zuckte und prickelte in allen Körperteilen , die Eingeweide tanzten erfreut im Takt zu Songs wie "RISE AND RIDE" , "WILD STALLIONS" , "STIGMATIZED" , "GIVE IT TO ME" , dem ROCK GODDESS - Klassiker "HEAVY METAL ROCK AND ROLL" , "WATCH OUT" und meinem persönlichen Fave "CANADIAN STEELE" . Ich hätte noch stundenlang weiter zusehen/hören können aber leider hatte man den Vorbands in Frankfurt eine extrem strenge Zeitschiene vorgegeben . Auf dieser raste der erste D-Zug des Abends verdammt schnell und viel zu früh in den Bahnhof rein und kam hier leider ohne jegliche Zugaben zum stehen .

Zur Überbrückung der Umbauphase ran an den Tresen ... nach ca. 30 Sekunden Wartezeit das nächste Pilsgen in der Hand - wieder vor die Tür zum Smalltalk um nach kurzer Zeit bei wiederum pünktlichem Beginn den Jungs von STRIKER meine Ehre zu erweisen . Aaaaarrrrghhhh ... was hätte ich verpasst wenn ich auf Grund der anfangs zitierten Unlust nicht nach Frankfurt gefahren wäre !!! Die Kanadier waren der Hammer - so muss Metal ! Die ca. 100 anwesenden Fans sogen begierig jede Note auf und auch ich stand völlig überwältigt im hinteren Drittel (mit freier Sicht zur Bühne bei sehr gutem Sound) wie vom Blitz getroffen . Die Setlist bestand aus einem kleinen feinen Querschnitt aus den bisher abgelieferten drei Alben ... liess aber ebenfalls auf Grund der viel zu kurzen Spielzeit noch jede Menge Wünsche offen . Egal ... wenn sich nochmal die Gelegenheit ergibt werde ich aller Wahrscheinlichkeit nach die Chance nutzen um die Band wieder zubeehren .

Headliner der Tour waren die schwedischen BULLET . Ich muss zugeben , eine Band , die bisher mehr oder weniger komplett an mir (Achtung - man bestaune die exzellente Wortwahl) vorbeigeschossen ist . Zu meiner Entschuldigung sei erwähnt das mir natürlich der ein oder andere Titel von den Jungs bekannt ist , ich aber diese musikalischen Machwerke leichtfertig in die Rubrik "AC/DC - Abklatsch - nur schneller" geschoben habe ... wer mich kennt weiss das ich kein AC/DC - Maniac bin und wird somit eventuell meine Gleichgültigkeit BULLET gegenüber nachvollziehen können . Wir hatten uns vor dem Gig eine ca. 30-minütige Frist gesetzt um BULLET anzusehen um dann nach Hause zu fahren , schliesslich musste ich zumindest am nächsten Morgen früh raus - Conny hatte ja vorsorglich Urlaub genommen .

Pustekuchen !!! Nix war mit früher nach Hause . Mit zunehmender Dauer des Gigs zündete das künstlerische Tun der Skandinavier immer mehr , und es war nach einer halben Stunde einfach nicht mehr möglich zu gehen , wenn man nur halbwegs musikalischen Verstand besitzt . Natürlich klingen jede Menge AC/DC - Anleihen bei dem symphatischen Fünfer durch ... das Prädikat "Abklatsch" ist aber fehl am Platze und wird hiermit von mir revidiert . BULLET knallten sich straight durch ein Programm , welches aus stampfenden Vier-Riff-Gewittern (man achte drauf - AC/DC verwenden ja grundsätzlich nur drei :zwinky01: ) bis hin zu schnelleren Attacken bestand und jede Menge Spass bereitete . Kitschige Showeinlagen wie explodierende bzw. abfackelnde Speaker in denen dann Sänger Dag Hell Hofer als Attrappe hockte und düster den Rock'n' Roll zelebrierte , oder ein Hammerschwingender Axeman trugen ihr übriges zum positiven Gesamteindruck bei und lockerten die ganze Atmosphäre angenehm trashig auf . Ich werde jetzt trotz der sehr passablen Vorstellung kein Fan der Band - aber wer mal Bock auf guten Hard Rock - Eintopf , angereichert mit leichtverdaulichem Heavy Metal - Gemüse hat , kann die Band auf jeden Fall anchecken . Eine Enttäuschung dürfte hierbei so gut wie ausgeschlossen sein .

Tja ... so kann's manchmal gehen . Einen Tag zuvor Bock wie die Sau auf's Konzert gehabt und total auf die Fresse gefallen , einen Tag später null Motivation und völlig happy diese dann doch überwunden zu haben . STALLION sind meiner Meinung nach immer einen Trip wert . Besonders positiv finde ich trotz des teilweise vorhandenen Hype's von aussen , deren Bodenständigkeit . Erwähnung sollte diesbezüglich vielleicht hier an dieser Stelle die gestrige Aussage der Band mir gegenüber finden , das man Taunus Metal immer noch sehr dankbar dafür ist , das wir den Arsch in der Hose hatten , ihnen als einer der ersten Veranstalter überhaupt , die Möglichkeit zu bieten sich live und in Farbe zu präsentieren .

STRIKER stehen in musikalischer Hinsicht den STALLION's keinesfalls nach und sollten bei Liebhabern der ursprünglichen Machart des Heavy Metal wesentlich mehr Beachtung finden . Es lohnt sich ! Bei BULLET gibt's von mir trotz absoluter Empfehlung noch die Einschränkung das man AC/DC natürlich nicht komplett verteufeln darf wenn man ein Konzert der Jungs besucht . Für Thrasher oder Anhänger der Knüppelfraktion mit Tunnelblick dürfte diese Band wohl eher nichts sein. Das gilt aber eigentlich auch für die beiden zuvor genannten Bands und sollte somit nicht als negativ angesehen werden .

Einziger Wermutstropfen an diesem Abend : Die Verkürzung der Spielzeit für beide Support-Bands . Auf den bisher gelaufenen Gigs der Tour hatten beide Bands je 10 min längere Spielzeit .

_________________
-----------------------------------------------------------------------------------

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bullet , Striker , Stallion - Frankfurt , Nachtleben , 05.10.2014
#2BeitragVerfasst: 6. Okt 2014, 19:09 
Offline
Taunus Metal Member
Taunus Metal Member
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1149
Barvermögen: 1.111,56 Points

Bank: 17.455,72 Points
Wohnort: Bad Homburg
Danke gegeben: 52
Danke bekommen: 12x in 12 Posts
Geschlecht: männlich
Schade das es nicht am Samstag war - da wäre ich gekommen. Am Sonntag hatte ich ebenfalls erstmal null Bock, und bei mir lag auch keine Karte rum. Aber schön zu sehen das es anscheinend genug Leute die trotzdem bereit waren, die Truppen ordentlich zu feiern. Vielleicht wenn es weiter so geht, dann bekommt vielleicht Frankfurt auch nicht immer der Sonntag oder irgendne andere blöde Tag (ja, ja, ich habe eine Vermutung das es keine Zufall ist !) weil man denkt, daß hier sowieso wenig Leute kommen.

_________________
\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/


Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bullet , Striker , Stallion - Frankfurt , Nachtleben , 05.10.2014
#3BeitragVerfasst: 6. Okt 2014, 19:17 
Offline
Taunus Metal Admin
Taunus Metal Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 4032
Barvermögen: 145,96 Points

Bank: 105.010,58 Points
Danke gegeben: 24
Danke bekommen: 58x in 55 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Die Bands waren auch angenehm überrascht und hatten mit wesentlich weniger Leuten gerechnet . Qualität setzt sich halt durch :zwinky01:

_________________
-----------------------------------------------------------------------------------

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bullet , Striker , Stallion - Frankfurt , Nachtleben , 05.10.2014
#4BeitragVerfasst: 7. Okt 2014, 18:05 
Offline
Metal Freak
Metal Freak
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1540
Barvermögen: 94,78 Points

Bank: 0,00 Points
Wohnort: Rod am Berg
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 16x in 16 Posts
Geschlecht: männlich
Hmmm naja, Qualität sei mal dahingestellt... Meiner Meinung nach könnten die ein wenig mehr Klasse statt Masse an den Tag legen, ich denke dieser 80er Retro-Retortenband-Trend wird auch bald ausgereizt sein. Ist aber nur meine Meinung und soll niemandem auf die Füße treten. :hutheben:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bullet , Striker , Stallion - Frankfurt , Nachtleben , 05.10.2014
#5BeitragVerfasst: 7. Okt 2014, 19:49 
Offline
Taunus Metal Member
Taunus Metal Member
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2267
Barvermögen: 352,12 Points

Bank: 54.721,78 Points
Wohnort: Düsseldorf
Danke gegeben: 33
Danke bekommen: 21x in 21 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 4
Stallion ist seit langem mal wieder ne Band die mir aus der Ecke auf Anhieb richtig gut gefällt, live sowie auf Konserve. Wenn die Mucke geil ist wird sie sich auf Dauer auch durchsetzen. Trend Hin oder Her. Mir persönlich ist z.B. ne geile AC/DC Kopie lieber als ne Band die meint tausend Riffs in einer Minute runter zu ballern oder auf Teufel komm raus modern und bloß nicht altbacken zu klingen.
Ich seh da nichts verkehrtes daran den alten Kram neu aufleben zu lassen. :tautrinken11:

_________________
Bild
R.I.P. LEMMY


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bullet , Striker , Stallion - Frankfurt , Nachtleben , 05.10.2014
#6BeitragVerfasst: 7. Okt 2014, 22:29 
Offline
Taunus Metal Admin
Taunus Metal Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 4032
Barvermögen: 145,96 Points

Bank: 105.010,58 Points
Danke gegeben: 24
Danke bekommen: 58x in 55 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Trends kommen und gehen , das war schon immer so , nur ist diese Mucke nie ein Trend gewesen sondern der Ursprung dessen was man am Anfang unter Heavy Metal verstand . Ich find's riesig das immer mehr junge Musiker sich auf die Ursprünge zurückbesinnen und sichtlich Spass daran haben .

_________________
-----------------------------------------------------------------------------------

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bullet , Striker , Stallion - Frankfurt , Nachtleben , 05.10.2014
#7BeitragVerfasst: 7. Okt 2014, 22:34 
Offline
Taunus Metal Member
Taunus Metal Member
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 329
Barvermögen: 537,79 Points

Bank: 24.605,00 Points
Wohnort: Weilrod
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 5x in 5 Posts
Geschlecht: weiblich
@Odin: na, wenigstens hast Du das mit der Gülle bezüglich des 80er- Metals aus Deinem Post rausgenommen ... :girlfernglas:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker