Taunus Metal e.V.

We Are Wild Boars Of Steel !
Aktuelle Zeit: 20. Jun 2018, 09:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 726

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Bestellungen in den USA - lohnenswert oder Kostenfalle ?
#1BeitragVerfasst: 9. Sep 2016, 18:55 
Offline
Taunus Metal Admin
Taunus Metal Admin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2016
Beiträge: 432
Barvermögen: 65,05 Points

Bank: 9.191,08 Points
Wohnort: Oberursel
Danke gegeben: 12
Danke bekommen: 15x in 14 Posts
Geschlecht: männlich
Hat hier jemand Erfahrung damit was über Amazon.com, also in den USA zu bestellen?
Wollte mir das neue Dio Vinyl Boxset zulegen und die verlangen in Deutschland schlappe 140€. In den USA kostet das ganze gerade einmal $90.

edit by Sir Law:
Thema geteilt :vmods:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Neuanschaffungen ?
#2BeitragVerfasst: 9. Sep 2016, 23:01 
Offline
Taunus Metal Member
Taunus Metal Member
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2237
Barvermögen: 360,09 Points

Bank: 76.916,78 Points
Wohnort: Düsseldorf
Danke gegeben: 34
Danke bekommen: 22x in 22 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 4
Wie sieht`s mit den Portokosten aus, sind ja ziemlich hoch aus den USA. Denke mal das Du aber selbst mit den Portokosten noch unter den 140 Euro liegen wirst. Über amazon habe ich in den USA allerdings noch nicht bestellt. Ach ja und bleibt natürlich noch die Frage ob das Ganze dann ohne Zollgebühren bei Dir landet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Neuanschaffungen ?
#3BeitragVerfasst: 9. Sep 2016, 23:32 
Offline
Taunus Metal Member
Taunus Metal Member
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1223
Barvermögen: 778,41 Points

Bank: 27.226,77 Points
Wohnort: Bad Homburg
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 13x in 13 Posts
Geschlecht: männlich
Ich hab ein mal was in der USA bestellt, zwar nicht über Amazon, aber das war so ne T-Shirt daß es hier wohl nicht gab. Porto war teurer als der T-Shirt, also pi mal Daum 20 € Porto für nen 15 € Shirt. Man müsste nun der Gewicht von nen Shirt mit den von die besagte Boxset vergleichen um eine Idee zu haben, aber mit 50 € Preisunterschied schätze ich daß du mit die USA-Bestellung was sparen wirst. Aber warum tust du nicht ganz einfach die Portokosten über Amazon ermitteln, indem du die Bestellungvorgang anfangst ? Kann man immer noch unterbrechen, wenn man das Porto & sonstige Nebenkosten zu teuer findet. Oder meintest du mit "Erfahrung" was anderes, als die Nebenkosten ?

_________________
\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/\m/


Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Neuanschaffungen ?
#4BeitragVerfasst: 10. Sep 2016, 10:36 
Offline
Taunus Metal Admin
Taunus Metal Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 3946
Barvermögen: 145,96 Points

Bank: 147.680,58 Points
Danke gegeben: 24
Danke bekommen: 58x in 55 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Ich habe die Frage mal vom Neuanschaffungsthread abgeteilt ... ist ja ein eigenständiges Thema und passt am besten in die Sabbelecke. :admin_spricht:

Dennis hat geschrieben:
Noch keine Neuanschaffung, aber hat jemand Erfahrung damit was über Amazon.com, also in den USA zu bestellen?
Wollte mir das neue Dio Vinyl Boxset zulegen und die verlangen in Deutschland schlappe 140€. In den USA kostet das ganze gerade einmal $90.


Das kann ganz gewaltig nach hinten losgehen. Dabei sind die Portokosten das geringere Übel. Wenn Du Pech hast musst Du nachverzollen. Speziell aus dem nichteuropäischen Ausland ist das immer so eine Sache. Du kannst Schwein haben das es durch den Zoll geht, ohne Nachforderung der deutschen Behörden, oder aber Du ziehst das Hauptlos. Kommt ganz darauf an wie der Verkäufer die Zollerklärung ausfüllt. Und Versender in den USA müssen eine Zollerklärung auf's Paket kleben. Meine Erfahrung: Kleinsendungen, wie CD's, Einzelschallplatten oder ähnliches gehen zumeist unbehelligt durch den Zoll. Bei grösseren Paketen mit höherem Wert gibt es oft Probleme. Du solltest da einfach mal gucken was die bei einer Einfuhr im Wert von 90,00 Dollar verlangen würden, im Falle sie das Paket abfangen. Ich denke mal bei dem Wert wird der Zoll nicht all zu hoch sein. Keine Ahnung wonach die da gehen. :boys_0137: Auf jeden Fall solltest Du die Box nur maximal 2x je Lieferung bestellen. Wenn Du den Artikel mehrfach bzw. in höherer Stückzahl bestellst vermuten sie Handel dahinter und kassieren den Ausgleichswert zum hiesigen Preis + Bearbeitungsgebühr. Dann hast Du aus einem Schnäppchen mal ganz schnell ein Minusgeschäft gemacht.

Der Zoll - legalisierte Abzocke ? Aber ganz sicher ... :standard_yes: ich hatte schon reichlich zu tun mit denen und blicke bis heute nicht durch.

Ich hatte mal tatsächlich den Fall das ich in Brasilien eine Manowar-Platte für 32,00 Euro + Versandkosten gekauft habe. Am Zoll habe ich dann nochmal was um die 9,00 Euro nachgezahlt. Wohlgemerkt für eine gebrauchte Platte von 1982 !!! Lächerlich. :taufrech176:

_________________
-----------------------------------------------------------------------------------

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bestellungen in den USA - lohnenswert oder Kostenfalle ?
#5BeitragVerfasst: 11. Sep 2016, 22:55 
Offline
Taunus Metal Admin
Taunus Metal Admin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2016
Beiträge: 432
Barvermögen: 65,05 Points

Bank: 9.191,08 Points
Wohnort: Oberursel
Danke gegeben: 12
Danke bekommen: 15x in 14 Posts
Geschlecht: männlich
Danke schonmal für die ganzen Antworten. Amazon.com verlangt $8 für den Versand nach Deutschland. An den Zoll hatte ich garnicht gedacht. Werde mich diesbezüglich mal informieren.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bestellungen in den USA - lohnenswert oder Kostenfalle ?
#6BeitragVerfasst: 12. Sep 2016, 18:37 
Offline
Taunus Metal Admin
Taunus Metal Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 3946
Barvermögen: 145,96 Points

Bank: 147.680,58 Points
Danke gegeben: 24
Danke bekommen: 58x in 55 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Ich habs heute auch nicht sein lassen können. 178,00 Dollar im Kingdom Of Steel gelassen. Musste aber aus familiären Gründen sein. :gefuehle_0028: Bin gespannt was mich zollmässig erwartet. Habe diesbezüglich heute mal meine Kollegen auf Arbeit gefragt. Polizisten kennen sich ja mit sowas auch ein bissl aus. Der Zoll kassiert wohl ab 25,00 Euro Warenwert wenn es nicht aus der EU kommt. Kassiert wird auf den Rechnungspreis 19% Mehrwertsteuer und obendrauf nochmal 3% Einfuhrsteuer. Hoffe mal das das bei mir durchrutscht. War eh schon teuer genug. Bei Manowar gibt's halt keine Schnäppchen. Aber gut, so finanziert man die Rente seiner Helden und den hiesigen Staat. :standard_yes:

_________________
-----------------------------------------------------------------------------------

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bestellungen in den USA - lohnenswert oder Kostenfalle ?
#7BeitragVerfasst: 13. Sep 2016, 18:59 
Offline
Taunus Metal Member
Taunus Metal Member
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2237
Barvermögen: 360,09 Points

Bank: 76.916,78 Points
Wohnort: Düsseldorf
Danke gegeben: 34
Danke bekommen: 22x in 22 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 4
Zoll aus den USA: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
folgende User möchten sich bei Hellbanger bedanken:
 Betreff des Beitrags: Re: Bestellungen in den USA - lohnenswert oder Kostenfalle ?
#8BeitragVerfasst: 14. Sep 2016, 11:40 
Offline
Taunus Metal Admin
Taunus Metal Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 3946
Barvermögen: 145,96 Points

Bank: 147.680,58 Points
Danke gegeben: 24
Danke bekommen: 58x in 55 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Die Regeln sind sowas von bescheuert. Was haben Versandkosten bei der Verzollung zu suchen??? :tauWut8: :tauWut8: :tauWut8: Wenn der Versender die fehlerhaft auf der Zollerklärung angibt ist man als Empfänger schon mal gefickt. Bei 30,00 Dollar (Kingdom Of Steel kassiert da auch nochmal richtig ab) sind das schon mal 6,00 Euro zusätzlich. Dieser Staat schröpft wirklich wo er kann...

_________________
-----------------------------------------------------------------------------------

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bestellungen in den USA - lohnenswert oder Kostenfalle ?
#9BeitragVerfasst: 14. Sep 2016, 11:50 
Offline
Taunus Metal Admin
Taunus Metal Admin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2016
Beiträge: 432
Barvermögen: 65,05 Points

Bank: 9.191,08 Points
Wohnort: Oberursel
Danke gegeben: 12
Danke bekommen: 15x in 14 Posts
Geschlecht: männlich
Werde aber denke mal trotzdem in den USA bestellen. Spart mir trotzdem 40€ zu dem Deutschen Preis.
Verstehe nur nicht, das wenn ich in den USA Urlaub mache, einen Warenwert von 450€ mitbringen kann und das ohne es zu versteuern und bei Sendungen ist das nicht so. Naja, muss es halt einfach hinnehmen und hoffen das es durch die Lappen geht.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bestellungen in den USA - lohnenswert oder Kostenfalle ?
#10BeitragVerfasst: 16. Sep 2016, 11:23 
Offline
Taunus Metal Admin
Taunus Metal Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 3946
Barvermögen: 145,96 Points

Bank: 147.680,58 Points
Danke gegeben: 24
Danke bekommen: 58x in 55 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Viel Glück ! :tauOpti310: Ich sitz ja auch auf Kohlen. :zwinky01:

_________________
-----------------------------------------------------------------------------------

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bestellungen in den USA - lohnenswert oder Kostenfalle ?
#11BeitragVerfasst: 19. Sep 2016, 14:34 
Offline
Taunus Metal Member
Taunus Metal Member
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 351
Barvermögen: 300,26 Points

Bank: 35.732,00 Points
Wohnort: Weilrod
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 7x in 7 Posts
Geschlecht: weiblich
Sir Law hat geschrieben:
Ich habs heute auch nicht sein lassen können. 178,00 Dollar im Kingdom Of Steel gelassen. Musste aber aus familiären Gründen sein. :gefuehle_0028: :


Hab ich was nicht mitbekommen? :dfbgirliefreu: :tittigirl:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bestellungen in den USA - lohnenswert oder Kostenfalle ?
#12BeitragVerfasst: 20. Sep 2016, 06:56 
Offline
Hard Rocker
Hard Rocker
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 285
Barvermögen: 150,29 Points

Bank: 22.041,41 Points
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 8x in 7 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 2
habe auch schon die ein oder andere zeit beim zoll verbracht... es liegt wirklich daran wie der versender die zollinhaltserklärung ausfüllt. normalerweise als "gift" und einen geringen warenwert und das paket kommt so durch, wenn die erklärung allerdings falsch oder gar nicht ausgefüllt ist ziehen sie es auf jeden fall raus. musste z.b. mal wegen eines tauschs vor ort über das handy die facebook kommunikation mit dem tauschpartner als screenshots an die senden, dann haben die das als beleg genommen dass kein geld geflossen ist.
lange rede kurzer sinn, amazon wird die zollinhaltserklärung mit sicherheit absolut korrekt ausfüllen, das heisst auf euren paketen wird der richtige warenwert (über 25€ stehen), ihr dürft stark damit rechnen, die entsprechenden gebühren nachzuzahlen, es sei denn amazon hat irgendwo eingefügt dass etwaige zollkosten schon inbegriffen sind. soetwas gibt es nämlich auch, kommt z.b. bei ebay.COM häufig vor.
hier ein beispiel zu import chagres: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bestellungen in den USA - lohnenswert oder Kostenfalle ?
#13BeitragVerfasst: 28. Sep 2016, 22:00 
Offline
Taunus Metal Admin
Taunus Metal Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 3946
Barvermögen: 145,96 Points

Bank: 147.680,58 Points
Danke gegeben: 24
Danke bekommen: 58x in 55 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Ich hab heute die Mitteilung vom Zollamt bekommen das ich das Paket abholen kann. Mal sehen was ich jetzt noch draufzahlen darf. :tauWut8:

_________________
-----------------------------------------------------------------------------------

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bestellungen in den USA - lohnenswert oder Kostenfalle ?
#14BeitragVerfasst: 28. Sep 2016, 22:07 
Offline
Hard Rocker
Hard Rocker
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 285
Barvermögen: 150,29 Points

Bank: 22.041,41 Points
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 8x in 7 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 2
da hatte ich wohl recht :hutheben:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bestellungen in den USA - lohnenswert oder Kostenfalle ?
#15BeitragVerfasst: 29. Sep 2016, 08:39 
Offline
Taunus Metal Admin
Taunus Metal Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 3946
Barvermögen: 145,96 Points

Bank: 147.680,58 Points
Danke gegeben: 24
Danke bekommen: 58x in 55 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Die haben gar keine Zollerklärung abgeben. Ist bei denen wohl nichts neues.

_________________
-----------------------------------------------------------------------------------

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bestellungen in den USA - lohnenswert oder Kostenfalle ?
#16BeitragVerfasst: 29. Sep 2016, 09:39 
Offline
Hard Rocker
Hard Rocker
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 285
Barvermögen: 150,29 Points

Bank: 22.041,41 Points
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 8x in 7 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 2
DAS ist genauso beschissen :taufrech176:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bestellungen in den USA - lohnenswert oder Kostenfalle ?
#17BeitragVerfasst: 29. Sep 2016, 12:42 
Offline
Taunus Metal Admin
Taunus Metal Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 3946
Barvermögen: 145,96 Points

Bank: 147.680,58 Points
Danke gegeben: 24
Danke bekommen: 58x in 55 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Nochmal über 50 € nachgezahlt. Dabei versteuern die Verbrecher sogar die 30 Dollar Portokosten. Frag mich gerade was das mit Wareneinfuhr zu tun hat. :boys_0137:

_________________
-----------------------------------------------------------------------------------

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker